Kategorien
Berlin Events

Berlinale: 70. Berliner Filmfestspiele (20. Februar – 01. März 2020)

Am 20. Februar beginnen die 70. Berliner Filmfestspiele. Zum ersten Mal wird die Eröffnungsgala ab 19:20 Uhr live im Fernsehen (3Sat) übertragen werden. Gleichzeitig kann die von Samuel Finzi moderierte Veranstaltung in vier deutschen Städten in den Cinemaxx Kinos in Hamburg-Dammtor, München, Essen und Halle (Saale) auf der Kinoleinwand mitverfolgt werden.

Im Anschluss an die Eröffnungsgala folgt die Weltpremiere von My Salinger Year des Drehbuchautors und Regisseurs Philippe Falardeau. Der Film läuft im Wettbewerb außer Konkurrenz. In den Hauptrollen spielen Sigourney Weaver, Margaret Qualley und Douglas Booth. Der Film basiert auf einem Roman von Joanna Rakoff. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Literaturstudentin und Verlagsmitarbeiterin (dargestellt von Margaret Qualley), die über das Beantworten der Fanpost des berühmten Schriftsteller J. D. Salinger zu ihrer eigenen schriftstellerischen Berufung findet.

Der Eröffnungsfilm wird auch in den Cinemaxx Kinos, die die Eröffnungsgala übertragen, gezeigt.

Bei der diesjährigen Berlinale gehen 18 Filme in das Rennen um den Goldenen und Silbernen Bären. Den Vorsitz der internationalen Jury übernimmt Jeremy Irons.

Berlinale Classics & Retrospektive

Das filmhistorische Programm wird von insgesamt acht Veranstaltungen begleitet. Im Rahmen der Berlinale Classics wird die restaurierte Fassung von Das Wachsfigurenkabinett (Deutschland 1924) vorgestellt sowie am Beispiel von Daleká cesta (Der weite Weg, Tschechoslowakei 1949) und Ostatni etap (Die letzte Etappe, Polen 1948) die Darstellung der Shoah in osteuropäischen Nachkriegsfilmen diskutiert. Zudem eröffnet die Deutsche Kinemathek das Jerry Lewis-Archiv mit einer Übergabe exklusiver Dokumente aus dessen Nachlass.

Freitag, 21.02., 15:00 Uhr
Das Wachsfigurenkabinett in alter Pracht und neuem Klang

Samstag, 22.02., 11:00 Uhr
Eröffnung Jerry Lewis-Archiv (auf Englisch)

Sonntag, 23.02., 18:00 Uhr
Das Undarstellbare zeigen. Die Shoah in osteuropäischen Nachkriegsfilmen (auf Englisch)

Berlinale Goes Kiez

Programm Berlinale Goes Kiez

Mit insgesamt 14 Filmen aus dem Wettbewerb wird vom 22. bis 28 Februar täglich in einem anderen Kiez der rote Teppich ausgerollt. Zu allen Vorführungen werden Gäste für eine Einführung oder ein anschließendes Gespräch erwartet.

Die Hommage und der Goldene Ehrenbär geht dieses Jahr an die Schauspielerin Helen Mirren und ihr Lebenswerk.

Im Rahmen der Preisverleihung wird am Donnerstag, dem 27. Februar 2020, im Berlinale Palast der Film „The Queen“ (Regie: Stephen Frears, 2006) gezeigt, für den sie 2007 den Oscar als beste Schauspielerin erhielt.

Website: https://www.berlinale.de/

Berlinale Tickets gibt es immer drei Tage im voraus. Es werden maximal zwei Tickets pro Person ausgegeben. Weitere Infos und das Programm finden sich auf der Website der Berlinale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.